Spielregeln

Aus MedievalCraft
(Weitergeleitet von Grundgesetze)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Medievalcraft.png


Whaalthaan Umgebung(sehrklein).pngAkademie Whaalthaan(sehrklein).pngNMWitwe1(sehrklein).pngMühlteich(sehrklein).pngRepugnaria Kai(sehrklein).png



Die vorliegenden Spielregeln verstehen sich als Grundgebote unserer Gemeinschaft. Unbedingte Befolgung dieser spielerischen Grundsätze ist unumstössliche Bedingung für die Teilnahme an unserem gemeinsamen Rollenspiel. Zuwiderhandlungen gegen diese Spielregeln werden direkt durch die Servermoderation geahndet und mit temporärer oder dauerhafter Verbannung aus unserer Spielwelt geahndet.

Nebst den vorliegenden Spielregeln dient für die zahlreichen rechtlichen Erfordernisse des Rollenspiels das allgemeine Gesetzbuch, die Magna Charta Libertatum. Die dortigen gesetzlichen Vorgaben gelten im Rahmen der rollenspielerischen Interaktionen der Mitspieler/innen untereinander und werden durch die rollenspielerische Rechtsprechung durchgesetzt. Detaillierte Informationen über die rollenspielerische Rechtsprechung finden sich im Leitfaden zur Rechtsprechung.


MedievalCraft Spielregeln


  • Das Spielen von mehr als einem Account durch eine einzelne Person ("Multiusing") ist verboten.
  • Die Beschädigung von Bauten und Tötung gehaltener Tiere von anderen Spielern ("Griefing") ist verboten.
  • Die Nutzung von Erweiterungen des eigenen Minecraft-Clients ("Modding") ist verboten.
  • Das gezielte Ausnutzen von Spielfehlern ("Bugusing") ist verboten. (Bitte meldet allfällige Bugs in der Beschwerdestelle!)
  • Die Einbringung jeglicher real-existierender religiöser Inhalte ist verboten.
  • Jegliches Werben, zB. für andere Server, Yt-Kanäle usw., ist verboten.
  • Bei Verlust von Besitztümern durch technische Fehler oder Bugs entsteht kein Schadenersatzanspruch.
  • Für das gemeinsame Rollenspiel und innerhalb davon gelten die Gesetze der Magna Charta Libertatum.