Bardenwettbewerb in Schloss Sommgarten

    • Veranstaltung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bardenwettbewerb in Schloss Sommgarten

      :Bhauslevan: Wertes Volk Erianors :Bhauslevan:

      Am Samstag, dem 27. des elften Monats findet zur 19. Stunde im Schloss Sonngarten ein Bardenwettbewerb statt.
      Herzog Marqard Chepre Isaam von Levan lädt einen Jeden und eine Jede dazu ein, an diesem Wettbewerb teilzunehmen.
      Solltet ihr das Bedürfnis verspüren, eure lyrischen Ergüsse einem Publikum zu präsenteren, so meldet euch bei der Kastellanin des Schlosses, Eleonore Wyvernhain.

      Sowohl Gesang als auch Dichtkunst sind gerne gesehen.

      Natürlich laden wir auch all jene ein, die sich dieses Spektakel anschauen wollen, sich an oben genanntem Abend im neu erbautem Odeon des Schlosses einzufinden und einen inspirierenden Abend zu genießen.

      :medievalcraftklein: Die vier Göttlichen seien mit euch :medievalcraftklein:
      Eleonore Levanis

      :Bhauslevan: Kastellanin des Herzogs Marqard Chepre Isaam der Wüstenprinz von Levan zu Ostland :Bhauslevan:
    • :medievalcraftklein: Wir bedanken uns nochmal bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Bardenwettbewerbs. :medievalcraftklein:

      Wir würden uns außerordentlich freuen, wenn alle, die ihre Lieder und Gedichte auf der Bühne präsentiert haben, selbige noch einmal hier niederschreiben. Damit diese schönen Worte nicht verloren gehen.

      :Bhauslevan: Gez. Eleonore Wyvernhain, Kastellanin des Herzogs Marqard Chepre Isaam von Levan :Bhauslevan:
      Eleonore Levanis

      :Bhauslevan: Kastellanin des Herzogs Marqard Chepre Isaam der Wüstenprinz von Levan zu Ostland :Bhauslevan:
    • :bmiran: ~~~Mirans Sonnengarten~~~ :bmiran:

      Aus Mirans Schuppen prangert sie,

      der Lichterspiele Melodie,

      vereint gesamte Galaxie,

      Als unser Sonnengotte spie,



      Und Miran facht‘ das Feuer an,

      Bis dass die ew’ge Flamme dann,

      In allen Zeiten brennen kann!

      In allen Zeiten brennt!



      Die Flügel er im Himmel schwingt,

      Uns Wärme in die Herzen bringt,

      Des hellen Strahles scharfer Gleiß,

      entflammte jedes Herz so heiß



      Des Lumindrachen wohl’ges Kleid,

      vergab den Kindern ihren Streit,

      vergab der Kälte all ihr Leid,

      vergab böß‘ Milron all den Neid,



      Und Miran facht‘ das Feuer an,

      Bis dass die ew’ge Flamme dann,

      In allen Zeiten brennen kann!

      In allen Zeiten brennt!



      In noch so kalter Winterszeit,

      brach er nicht dieser Wüste Eid,

      Woanders es hat wohl geschneit,

      Doch Schnee erfror hier nur die Zeit,



      Und Miran facht‘ das Feuer an,

      Bis dass die ew’ge Flamme dann,

      In allen Zeiten brennen kann!

      In allen Zeiten brennt!



      Denn Sonnengarten sollte bleiben,

      Das Schloss, des wohl geregten Treiben,

      Das Schloss der neuen Ewigkeit,

      Das Schloss der Seelen Heiligkeit,



      Und Miran facht‘ das Feuer an,

      Bis dass die Ew’ge Flamme dann,

      In allen Zeiten brennen kann!
      In allen Zeiten brennt!


      Lobeslied zu Miran, von Mentalist Saranto Vogelsang verfasst (171 RD)
      :blazepowder: :bmarlo: Magister Saranto Vogelsang Levanis, "Nordhauch" aus Whaal'thaan, Erzarkanist des Ordo Marlo, Hüter der heiligen Flamme Mirans und Hofmeister Lerchenaus :bmarlo: :blazepowder:
    • :apple: ~~~ Der Liebe Gram ~~~ :apple:
      von Laura Lewenstein


      Im Königreich ein Mädchen war,

      ja sie war wirklich wunderbar.
      Er liebte sie aus ganzer Kraft
      und fand sie wirklich fabelhaft.



      Doch dunkle Schatten über ihm,
      Moroloner, die verfolgten ihn.
      Sie suchten ihn im ganzen Land,
      er war ihnen als Mörder bekannt.



      Sie fanden ihn und sperrten ihn ein.
      Und er blieb ewiglich allein.

      Und die Moral von der Geschicht,
      böse taten lohnen nicht.
    • :miran: :marlo: ~~~ Dr'Schergen Grävßlychkeyt ~~~ :morolon: :milron:
      - aus den Wirren der Drachenkriege -
      von Lidda von Torväst


      So wie Mirans Licht - entvachte
      qualen über Milrons Prachte,
      Schergen brannten lichtherloh,
      Mirans Segen, alle froh.



      Sind d'Mannen noch am Leben,
      Ds'Volk das yßt am beben.
      Miran, Marlo, Morolon,
      schafften d'thrümmer schnell davon.



      Großer Knall, lauter Krach,
      Milrons Schergen ließen ach
      den Schutzturm fallen auf das Schiff.



      Es barst das Holz,
      sie waren stoltß,
      der Kahn versank im Hafen.