Reformation der Rechtsprechung Teil 2: Vogelfreiheit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Reformation der Rechtsprechung Teil 2: Vogelfreiheit

      Dem Volke Erianors,

      Es ist uns heute vergönnt, den Bewohner*innen aller Lande unter Mirans segensreichem Licht den nächsten Teil der langfristigen Reformation der erianorischen Rechtsprechung verkünden zu dürfen. Nach erfolgreicher Implementation des ersten Teiles der Reformation, erfolgt heute die offizielle Einführung des Vogelfreien-Status:

      :blazepowder:

      Bewohner*innen des Königreiches, die sich der rollenspielerischen Rechtsprechung entziehen oder diese missachten, können ab sofort für vogelfrei erklärt werden. Dies symbolisiert die Verstossung aus der ehrbaren Gesellschaft und entzieht den betroffenen Personen jeglichen Anspruch auf körperlichen Schutz durch die königlichen Gesetze. Vogelfreie können und dürfen überall angegriffen werden und können auch selbst überall andere Bewohner*innen angreifen. Vogelfreiheit ist ein temporärer Status, der zum getragenen Rang hinzukommt und diesen nicht ersetzt.

      Berechtigt, andere Personen für vogelfrei zu erklären, sind die Ordensangehörigen ab der vierten Stufe, sowie alle Adeligen. Für solche Ächtungen müssen angemessene rollenspielerische Gründe vorliegen. Genaue Vorgaben im Rahmen der Rechtsprechung für die Erklärung von Vogelfreien durch berechtigte Rangstufen werden künftig formuliert, werden bis auf Weiteres aber erst noch ausgiebig erprobt.

      Vogelfreie stellen eine potentielle Gefahr für alle ehrbaren und friedliebenden Bewohner*innen des Landes dar, weshalb es von grosser Wichtigkeit ist, dass sich die tapferen königstreuen Streiter*innen ebenfalls rüsten, um sich schützend vor das Volk zu stellen! Die Rechtsprechung zählt fest auf die starken Arme der Moroloner und aller anderen, die den Kampf für die gerechte Sache zu den Feinden der Ordnung tragen. Sobald Vogelfreie eine gewisse Anzahl an Niederlagen im PvP erlitten haben, erlischt ihr Sonderstatus wieder, sie sind dadurch keine besondere Gefahr mehr für die Bewohner*innen des Landes und die Sicherheit ist wieder hergestellt.


      Zu beachten ist, dass Grundstücke und darin verwahrte Waren von Vogelfreien weiterhin in deren Besitz verbleiben und von dieser rechtlichen Massnahme nicht betroffen sind. Der Vogelfrei-Status endet nach fünf erlittenen Niederlagen im PvP oder nach genau einem vergangenen Monat, was immer zuerst eintritt. Der Status kann im Falle berechtigter Gründe durch die Ordnungskräfte auch manuell wieder entzogen werden.

      :blazepowder:


      Alle wichtigen Informationen zum Vogelfreien-Status werden auf der Wiki-Seite



      :cake: Vogelfreie/Vogelfreier :cake:



      gesammelt und abgebildet. Gemeinsam wollen wir diese Neuerung in nächster Zeit erproben und unsere Erfahrungen damit sammeln. Deutlich gesagt sei, dass Medi auch künftig kein "PvP-Server" sein wird, wir werden die Auswirkungen dieser Neuerung genau beobachten und notwendige Anpassungen jederzeit vornehmen. Hierbei zählen wir insbesondere auch auf eure Erlebnisse und Erfahrungen. Wir sind sehr erfreut eure Meinungen, Ansichten & Vorschläge zu diesem Thema lesen zu dürfen

      Mit Gruss

      :medievalcraft:

      Ranulf