Rauchschwaden über Niederbronn

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rauchschwaden über Niederbronn

      Es ist tief in der Nacht und die Glocken in Niederbronn sind laut am Läuten. Hunde bellen und verwirrte Bewohner rennen auf die Straßen.
      Dichte Rauchschwaden ziehen über die Stadt, ausgehend vom schon länger leer stehenden Theater.

      Lange Eimerketten werden gebildet, um dem Flammenmeer Herr zu werden, doch bis zum nächsten Morgen versuchen die Bewohner Niederbronns verzweifelt das Feuer zu bezwingen.
      Der Landgraf Maximilian von Hartstein, welcher das Theater einst erbaute wurde am Abend noch im Rathaus am Gemälde seines Vaters gesehen. Bei den Löschversuchen war jedoch keine Spur von ihm.

      2021-02-15_00.03.48.jpg2021-02-15_00.08.21.jpg2021-02-15_00.03.19.jpg2021-02-15_00.08.43.jpg
    • Die Gräfin Eikenwindes und Stadthalterin Niederbronns stellt sich vor das Rathaus und verkündet höchst selbst

      Ich danke allen tatkräftigen Helfern, die die Nacht über mitgeholfen haben, das Feuer zu löschen. Es ist inzwischen unter Kontrolle und es glimmen nur noch einige Balken und Bretter. Leider muss ich verkünden, dass im inneren des Feuerherdes und somit des Theaters, der vermutliche Leichnam des Landgrafen Maximilian von Hartstein sowie 7 unbekannten aufgehangenen Leichen gefunden wurden. Der Ordo Morolon wird sich diesem Geschehnis annehmen und es gibt keinen Grund zur Angst oder Unruhe! Des weiteren erlasse ich ab sofort, das niemand das Theater betreten soll, das Gebäude ist einfach zu instabil. Doch es werden in Kürze Reperaturarbeiten stattfinden.
      Seid euch gewahr, die Vier wachen über uns!

      2021-02-15_17.43.10.jpg2021-02-15_17.43.19.jpg
      :morolon: Unterzeichnet Frala von Schwarzfeuer :morolon:

      Gräfin Eikenwindes und Verwalterin Niederbronns im Namen des Königs