Die große Jagd

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die große Jagd

      Laut ertönen Jagdhörner in Erianor, genauer gesagt in Schwarzberge. Erst nach Jahren geschieht dies wieder und manch einer weiß nicht genau was dies heißt. Doch die Älteren denen dieser Klang noch vertraut ist satteln die Pferde oder bereiten ihre Hunde vor. Diese Bewohner wissen, der Ordo Morolon ruft und es geht auf die große Jagd. So zieht alle Bevölkerung die an diesem Fest teilnehmen will nach Schwarzberge, bewaffnet mit Bogen und Pfeil um das Wild in den Wäldern zu erlegen. Die Schöpfung Morolons, das Leben, hat sich die letzten Monate ungestört in den Wäldern entfalten können. Nun liegt es am Ordo und
      dem Volke Erianors das Gleichgewicht der Natur zu wahren und die Zahl des Wilds zu begrenzen. Der Kreislauf des Lebens wird in Vertretung von uns durch Morolon gewahrt und geehrt.
      Um auch den Tieren für ihr Opfer zu danken wird es danach ein großes Fest geben, wo das Fleisch gebraten und dazu Wein und Bier ausgeschenkt wird. Damit auch kein Leben verschwendet wird, werden alle Überbleibsel den erfolgreichen Jägern mitgegeben, damit sie ihre Familien ernähren oder einen gepökelten Vorrat anlegen können.

      So rufen wir, der Ordo Morolon das Volke am
      21 des Elften Monats zur 18 Stund
      nach Schwarzberge zum Festplatz,
      um bei der großen Jagd teilzunehmen.
      Möge euer Pfeil sein Ziel finden und euch reiche Beute bescheren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BlackFireShadow ()