Beichte im Lichte Mirans

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Beichte im Lichte Mirans

      *eine Frau betritt die Taverne, ihre weiß-goldene Robe wirft einige Wellen als die Tür hinter ihr zuschlägt. Sie tritt in die Mitte des Schankraums, hebt die Hand und spricht*

      Miran zum Gruße, Volk Erianors! Hiermit gebe ich Kund das am sechsten Tage dieser Woche, zur zwanzigsten Stund, im Kloster Miranspitz die Beichte abgehalten werden kann. Wer die Bereinigung seiner Seele und die Befreiung von seinen Sünden ersehnt, ist eingeladen an diesem Tage zu dieser Stunde anwesend zu sein.

      Möge Miran euren Weg stets erhellen!

      *dann macht sie auf dem Absatz kehrt und verlässt, mit wehender Robe, die Taverne*
      in nomine domini
    • *ein anderer Bote kommt herbei*

      Ein schrecklicher Fehler schlich sich in die sonst so fehlerfreien Federschwingern des Orden Mirans ein. Es sollte verkündet werden das die Beichten nun standardmäßig am sechsten Tag der Woche zur 20zigsten stund stattfinden, sofern nichts anderes zuvor geplant ist! Auf Wunsch kann man auch jederzeit einen persöhnlichen Termin ausmachen.

      Die Ordensleitung entschuldigt sich, ebenso die Federschwinger die nun dabei sind die Ordensbibliothek abzuschreiben!
      Möge Ignis euch schützen!


      *Hufen klappern und der Bote verschwand wieder*