Ableben des Herzogs

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ableben des Herzogs

      :bthol: Traurige Kunde verbreitet sich im Königreich :bthol:

      Seine Exzellenz, Herzog Marqard der Goldene von Thol zu Altmark, Heermeister seiner Majestät, Großmeister der Hüter der Flamme, Protektor des Ordo Mirans, ist tot.
      Wie es sich in der breiten Bevölkerung herumgesprochen hat, litt unser großartiger Herzog seit langer Zeit an einer überaus seltenen Krankheit, die seinen Körper immer weiter schwächte. Vielen, die kürzlich mit ihm Umgang suchten, wird es nicht entgangen sein, dass mit jedem Atemzug sein Leben anstrengender wurde. Nun, hat die Krankheit den ewigen Kampf mit dem Leben wohl gewonnen und seine Exzellenz nimmt Abschied von diesem wunderschönen Land und seinen Bürgern.

      Und doch waren seine letzten Atemzüge nicht geprägt von Stillstand. Solange, wie seine rechte Hand die Feder halten konnte schrieb er unermüdlich weiter an seinen theologischen und politischen Texten zur Situation von Glaube und Reich im gegenwärtigen Zustand. Angesichts seines nachdrücklichen Wunsches wird die hochwürdige Adelsfamilie der Thols von Altmark zukünftig mit entsprechender Würdigung seine Schriften, Manuskripte und Bücher veröffentlichen und in den Bibliotheken des Reiches dem Volk zur Verfügung stellen.

      In dem Moment seines Sterbens war absolute Ruhe in des Herzogs Gemächern eingekehrt. Die Bediensteten, die Apotheker und die Familienangehörige standen um sein Totenbett.

      Eine silberne Totenmaske lag auf des Herzogs Gesicht und ein weißes Seidentuch umrahmte seinen Kopf.
      Mit dem letzten Atemzug wandte sich Marqard zu seinem Bruder und zog ihn zu sich, stockend und sichtlich angestrengt entwichen ihm folgende Worte:


      'Mein Erbe ist in Gefahr... Die Asche lodert noch...'


      Sobald der Satz gesprochen war, war die Sonne untergegangen und der Körper so schnell kalt, wie die metallene Maske auf des Herzogs Gesicht.


      Eine Delegation der Miraner versank direkt in inniges Gebet, ehe einer von ihnen vortrat und sprach:

      Und nun ist seine Flamme ewiglich erloschen.

      ~ Cogitare, Honoris, Pax ~