Beschwerde wegen nun kostenpflichtigen Eiltransporten zwischen Reichsstädten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Beschwerde wegen nun kostenpflichtigen Eiltransporten zwischen Reichsstädten

    Guten Morgen allerseits!

    Wie der Titel schon sagt möchte ich mich in diesem Thema darüber beschweren dass die Eiltransporte zwischen den Reichsstädten nach den letzten Wartungsarbeiten nun kostenpflichtig sind da dies Rollenspielerisch zwar logisch aber meiner Meinung nach Gameplaytechnisch untragbar und nicht gut durchdacht sind.

    Gerade die niederen Stände (Knecht/Magd und Beisasse/Beisassin) benötigen das Gold für ihren doch recht teuren aufstieg und da man doch recht viel zwischen den Reichsstädten hin und her reisen muss und die Wege vor allem wenn man noch kein Pferd hat doch sehr weit sind verliert man dadurch schnell , viel Gold. Ich habe gestern auch mit vielen Leuten darüber gesprochen (bzw. geschrieben) die meisten waren ebenfalls dieser oder zumindest einer ähnlichen Meinung. Gerade wenn man nicht so viel in die Mine gehen möchte und/oder keine bezahlte Arbeit hat/haben möchte ist es zumindest bis zum Rang des Zunftbürgers/der Zunftbürgerin schwierig Gold zu verdienen.

    Fairer weise muss man sagen das ich diese Idee mit dem Reisepass für sehr gut halte und ich die neuen Features die mit den letzten Wartungsarbeiten dazu kamen z.b. den Waffenständer oder das man anstatt den Druckplatten jetzt NPCs hat mit denen man für eine Reise sprechen muss generell ebenfalls für sehr gut halte und mir diese bisher sehr gefallen.

    Fazit: Ich halte die neuen Features generell für gut und rollenspielerisch sinnvoll , dass die Eiltransporte zwischen Reichsstädten nun aber kostenpflichtig sind finde ich Rollenspielerisch zwar sinnvoll aber Gameplaytechnisch nicht so gut und gerade den Rängen wie Knecht/Magd und Beisasse/Beisassin gegenüber nicht gut durchdacht.

    Damit danke ich euch allen dafür das ihr dies gelesen habt und freue mich auf Rückmeldungen und vielleicht auch eine Erklärung weshalb dies nun so ist da ich persönlich es Gameplaytechnisch nicht nachvollziehen kann.

    LG EnderJonas1
    :bookshelf: :brewingstandblock: Einzig das etwas unmöglich ist , ist wahrhaftig unmöglich :brewingstandblock: :bookshelf:
    :bookshelf: gez. Johan Jod :bookshelf:
  • Grüße dich,

    wie du richtig sagst, benötigen grade niedrige Ränge am dringendsten Gold um den Start in der Welt von Medievalcraft zu bestehen. Daher haben wir uns auch dazu entschieden, den Reisepass einzuführen. Von diesem Item bekommt jeder Neuling eine sinnvolle Anzahl in seine Start-Truhe gelegt. Das rmöglicht den Neulingen die Welt kennenzulernen. Gerade für die ersten Transporte nach Repugnaria sollten die Pässe sinnvoll eingesetzt werden, bis man die Möglichkeit hat nebst eigenen Rücklagen zum Rangaufstieg auch Transporte zu finanzieren.
    Für den Rangaufstieg sehen wir keine Gefahr. Richtigerweise merkst du an, dass der Rangaufstieg viel Geld erfordert. Dagegen sind die 2 Dinare jedoch marginal. Rechnen wir mal die Reisekosten für 100 Reisen in Verhältnis zum Rangaufstieg zum Beisassen, Berufsaufstieg und Bürger. Wir erhalten, dass 100 Reisen (also 200 Dinare) nur 8% des Geldes bedarf, das man für den Aufstieg benötigt. Bis zum Bürger sind es nur noch 2 %. Selbst wenn man fairerweise die Anzahl der Reisen auf 250 Reisen anhebt, bleibt es bei 5 % der Gesamtkosten.


    EnderJonas1 schrieb:

    Gerade wenn man nicht so viel in die Mine gehen möchte und/oder keine bezahlte Arbeit hat/haben möchte ist es zumindest bis zum Rang des Zunftbürgers/der Zunftbürgerin schwierig Gold zu verdienen

    Am Ende des Tages heben steigende Transportkosten nur den Preis, den man im Handel mit Waren oder Dienstleistung berechnen muss. Wer weder in die Mine gehen möchte und keine Arbeit haben möchte, der wird es wahrlich schwer haben über den Rang eins Knechtes hinauszukommen.


    Mit freundlichen Grüßen
    Marqard
    ~ Cogitare, Honoris, Pax ~
  • also ich finde das absolut super und die paar dinare kannst du dir mit 10 Minuten angeln oder Voten ( wenn es funktioniert ) locker verdienen. oder klappert die Schatzkisten 1x im Monat ab. nur mal so wenn ihr alle Schatzkisten in repu+ umland plündert kommt ihr mal locker auf über 60 dinare, achja wußtest ihr das es auch einen Dungeon gibt der ein wenig gold enthält. also schnappt euch ne Rüstung, ne Axt und nen guten Schild und holt euch die Dinare

    Lg Grim
  • Marqard schrieb:

    Am Ende des Tages heben steigende Transportkosten nur den Preis, den man im Handel mit Waren oder Dienstleistung berechnen muss. Wer weder in die Mine gehen möchte und keine Arbeit haben möchte, der wird es wahrlich schwer haben über den Rang eins Knechtes hinauszukommen.
    Ich bin Patrizier, regelmäßig in der Mine gewesen und habe nicht massig Goldblöcke angesammelt, sondern diese investiert in Hausbau, Deko, Auktion, Feld und Material.

    Ich spiele zum Spaß, tägliches 15-20 Minuten laufen, angeln und stupide Minenarbeit nerven einen irgendwann und sind sicher kein Spielspaß.

    Der Aufwand um ca. 4 - 6 Barren in der Mine zu finden, beträgt aufgrund der Minenlaufstrecke ca. 10 - 15 Minuten.

    Davon kann ich dann ca. einen Spieltag reisen, aber man muss ohne Feld auch Essen bezahlen sofern man nicht nochmal 15 Minuten angeln möchte.

    Weiterhin zahlt man mehr pro Reise, man ist ja nicht ständig nur nach Repu unterwegs sondern reist durch. Z. B. von Keldorn nach Elyria einfach zahlt man nicht 2 Dinare sondern 4 Dinare.

    Bei 10 Fahrten z. B. Hausbau, Lager umbau, Aufträge usw. kommt man gleich auf 40 Dinare.

    Ich bin zwar Patrizier, aber trorzdem ist das eine Menge Holz. Leider ist der Weg von Elyria nach Repu auch nicht fertig. Zumindest bei Lerechenau die Verbindung fehlt. Oben bei Eikenwinde war bisher auch Dead End am Wasser.

    Mein Pferd das die Reise von 15 Min. auf wenigstens 8 Min. reduzieren würde kann ich dann in Repu nicht abstellen, da die Leine nie hält oder es despawnt. Reise ich von Elyria nach Keldorn laufe ich gut 20 - 25 Min, mit Pferd vielleicht 15.

    Wenigstens bleibt den Neulingen das Thema erspart.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von _jrabbit_ ()

  • Grüße nochmals

    Ich muss _jrabbit_ da zustimmen etwas anderes wäre es wenn es von Elyria nach Keldorn und von Keldorn nach Elyria auch direkte eiltransporte geben würde. So bin ich mit der Zwischenstation Repugnaria anstatt zwei Dinare gleich vier Dinare los , plus Rückreise sind es schon acht. Oder stellen wir uns mal vor ein Beisasse wohnt in Keldorn und muss nach Lindburg reisen. Lindburg liegt weit von Keldorn entfernt und ist von Keldorn aus zu laufen m.M.n. zu weit und da der Spieler Beisasse ist kann er noch kein Pferd besitzen. Man müsste daher zwei Dinare für die Reise von Keldorn nach Repu , zwei für die Reise von dort nach Elyria und zwei weitere für die Reise von dort nach Lindburg. Sind insgesamt sechs Dinare , dann nochmals sechs für die Rückreise sind insgesamt zwölf Dinare. Somit ist man für eine einzige größere Reise gleich zwölf Dinare los. Wenn es direkte eiltransporte zwischen den Reichsstädten gäbe wären es nur acht. (Die Möglichkeit zwischen zwei Reichsstädten zu Fuß zu reisen würde in diesem Beispiel weggelassen)

    Grimgrinnir schrieb:

    Wenn ihr alle Schatzkisten in Repu + Umland plündert kommt ihr mal locker auf über 60 Dinare

    Dabei muss man berücksichtigen dass man diese Schatzkisten erstmal finden muss und sicher nicht alle Spieler alle Schatzkisten kennen man so aber sicherlich einige Dinare verdienen kann um die Reisekosten wieder reinzuholen dies aber eben nur ca. einmal im Monat möglich ist.

    LG EnderJonas1
    :bookshelf: :brewingstandblock: Einzig das etwas unmöglich ist , ist wahrhaftig unmöglich :brewingstandblock: :bookshelf:
    :bookshelf: gez. Johan Jod :bookshelf:
  • Edit. : soweit ich weiß sind die Kisten nur 1 mal lootbar
    Wenn man mal von Enderjonas Rechnung ausgeht, so kann man gerade 5 mal reisen. Und mit 5 mal Minen bekomme ich kaum mehr als 100 Dinar zusammen. Abzüglich kosten für die Nächsten 5 Reisen zur mine habe ich dann 30 Dinar, die für andere Reisen und Essen Drauf gehen... Bin ich nun aber noch beisasse, wo bekomme ich mein Geld für den Aufstieg her?
  • Nein man kann Secrets ungefähr einmal im Monat looten.

    Nun genau darum habe ich dieses Thema eröffnet _Kaladin_ ich habe allein gestern ca. 20 Dinare für Reisen ausgegeben und ich muss sagen dies finde ich insgesamt allein für 10 mal zwischen Reichsstädten hin und her reisen schon recht viel...

    Ich werde nochmal eine Rechnung durchführen: Sagen wir ein Spieler nutzt 10 mal am Tag die öffentlichen Eiltransporte das sind 20 Dinare wenn man das mal auf eine Woche hochrechnet wären das schon 140 Dinare die ich regulär pro Woche verlieren würde. Selbst wenn ich nur 5 mal täglich reise sind es dennoch 10 Dinare , in der Woche dann 70. Gerade als Knecht oder Magd bzw. Beisasse oder Beisassin ist es oft nicht leicht solche Kosten schnell wieder reinzuholen.

    Daher plädiere ich dafür dass die reisen zwischen Reichsstädten wieder kostenlos werden oder man mindestens transporte einführt die direkt
    von Elyria nach Keldorn und von Keldorn nach Elyria führen.



    LG EnderJonas1
    :bookshelf: :brewingstandblock: Einzig das etwas unmöglich ist , ist wahrhaftig unmöglich :brewingstandblock: :bookshelf:
    :bookshelf: gez. Johan Jod :bookshelf:
  • Seit doch froh das es die schiffe gibt mit den portern^^ Ganz früher gab es die nicht, da musste man halt mal 15 Minuten bis 30 Minuten zu Fuß reisen, das ganze soll doch nur das spiel realistischer machen und wenn euch die reisen zuviel kosten, nehmt ein Ruderboot oder geht soweit es geht zu Fuß und nutzt dann ein Ruderboot. Wer nicht weiß wo die Schatzkisten sind kann sich gerne bei mir melden ( einfach in meinen Briefkasten ne Notiz oder wenn ihr den nicht findet in meiner Schenke einfach nen zettel in die leergutkiste :D ) dann treffen wir uns und ich zeig euch die Kisten die mir bekannt sind.

    Lg Grim
  • Mag sein das es früher schlechter war, aber ich denke Ziel sollte sein das man das Spielerlebnis verbessert?

    Ebenso steht den meisten nur ein begrenzter Zeitraum Freizeit zu, den möchte ich Ingame nicht mit Laufen oder Schatztruhen die ich schon gelootet habe erneut aufsuchen verbringen.

    Das kostenfreie System, wo man in die größten Städte reisen konnte war gut, warum musste man es jetzt überhaupt ändern?
  • Nun, das die Reisen nun auch zwischen den drei Hauptstädten etwas kosten sei dahin gestellt, dann sollten sie aber zumindest Funktionieren. Die NPC scheinen wiederhohlt die selben Fehler zu machen, so zum Beispiel "du kannst dir diese Reise nicht leisten" obwohl man über 20 Dinare im Inventar hat.
    Sich für jede Reise neu einloggen zu müssen ist sicherlich nicht Sinn der Sache.

    und, zweiter Punkt den ich einmal anmerken wollen würde:
    Die Reisepässe die weiter oben angesprochen wurden finde ich eine Super Idee, ehrlich! Aber:
    1. man sollte es eventuell möglich machen, sie auch als Spieler zu erhalten, der bereits etwas länger auf dem Server spielt,
    2. Es sollten nicht nur die ganz frischen spieler welche erhalten, zumindest so wie ich das sehe, sondern auch die jetzigen Knechte und Mägde, da diese nun am meisten unter den unerwarteten Kosten leiden.
    3. Diese sollten in zumindest geringen Mengen allen Spielern zukommen. Natürlich nicht in riesigen Mengen, sondern vielleicht ein paar im Monat.

    Bevor dies jetzt wieder irgendwie mit irgend welchen Rechnungen zunichte "Argumentiert" wird,
    Nicht jeder Spieler auf dem Server möchte immer nur Produktiv spielen. Ich zum Beispiel bin immer schon gerne einfach durch die Gegend gereist und habe mir die Städte und vor allem andere Häuser angesehen. Das würde für mich zumindest als Knecht oder Beisasse nun vollkommen wegfallen, da ich es mir nur mit Mühe leisten könnte. Damit geht für mich schon ein teil meiner normalen spielweise verloren und ich denke das können einige auch so nachempfinden.

    Gruß! AjaneChan
  • AjaneChan schrieb:

    Nun, das die Reisen nun auch zwischen den drei Hauptstädten etwas kosten sei dahin gestellt, dann sollten sie aber zumindest Funktionieren. Die NPC scheinen wiederhohlt die selben Fehler zu machen, so zum Beispiel "du kannst dir diese Reise nicht leisten" obwohl man über 20 Dinare im Inventar hat.
    Sich für jede Reise neu einloggen zu müssen ist sicherlich nicht Sinn der Sache.
    Hallo zusammen,

    ich möchte mich der Diskussion generell enthalten, jedoch bitte ich bei Problemen mit den Teleportern, zu überlegen, was Ihr zuletzt getan habt, vielleicht ./Money ob Ihr im minus seid oder ähnliches und dies an mich zu schicken und mir zu helfen bei Problemen diese ausfindig zumachen und zu beseitigen. Jedes Plugin kann Anfangs einige Probleme bereiten das ist ganz normal, jedoch kann ich diese nicht riechen. Nur im Live Betrieb kann man den letzten feinschliff erlangen.

    Gruß
    Alor
    :bidan: Alor van Idan
  • Guten Tag,

    Wir sind der festen Auffassung, dass kostenloses Schnell-Reisen quer durchs Königreich weder realistisch, noch (rollen-)spielerisch sinnvoll ist. Dadurch, dass das Reisen über weite Distanzen nun entweder Zeit oder Geld braucht wird Anreiz geschaffen seine Wege und Niederlassungen mit einem gewissen Bedacht zu wählen. Damit ferner "regionale Eigenheiten" in rollenspielerischer Hinsicht überhaupt erst Chancen erhalten, damit generell der Faktor "Geographie" eine Rolle in unserer Rollenspielwelt spielen kann, scheint uns diese Massnahme unverzichtbar.

    Wir haben Verständnis, dass die bisherige Lösung komfortabel war und man sich nun erst etwas umgewöhnen muss. Zum Wohle einer sich auch weiterhin detailliert entwickelnden Rollenspielwelt halten wir die Einführung gewisser "Erschwerungen des Reisens über grosse Entfernungen" aber für unverzichtbar und sinnvoll. Die Fahrscheine/Geleitbriefe, welche kostenlose Fahrten ermöglichen finden sich übrigens auch versteckt an verschiedenen Orten im Königreich und warten dort auf ihre Finder. Dies sollte insbesondere jenen entgegen kommen, die besonders gerne durch die Gegend streifen und sich Dinge anschauen ohne "produktiv" zu sein.

    Den Göttern zum Grusse,


    :medievalcraftklein:

    Ranulf
  • Ranulf1 schrieb:

    Anreiz geschaffen seine Wege und Niederlassungen mit einem gewissen Bedacht zu wählen.
    Kannst du mir erklären was du damit meinst?

    Es wird damit höchstens verstärkt das man nun zwingend ein Bürgergrundstück inkl. Warenlager in Repugnaria benötigt. Alle anderen Städte verursachen nun weitere Umkosten durch das Reisen. Was wenn man sich, wie ich vor langer Zeit für Elyria entschieden hat, durch die Änderung ist man jetzt stehts im Nachteil.

    Und dieser Nachteil entsteht erst jetzt durch eure Entscheidung. Schade dass ich nicht vor einem Jahr wie du sagst "mit Bedacht" Repugnaria für ein BG ausgewählt habe.

    Oder dürfen jetzt alle die vor einem Jahr sich nicht für Repugnaria entschieden haben das GS umtauschen, nach eurer jetzigen Änderung?

    • Da man Beisassengrundstücke in Niederbronn, Lerechenau und Goldhafen findet zahlt man hier als Beisasse noch mehr, nämlich 4 Dinare einfach. Wo fördert das neue System denn jetzt die regionalen Einheiten? Es schadet diesen.




    Ranulf1 schrieb:

    Erschwerungen des Reisens über grosse Entfernungen" aber für unverzichtbar und sinnvoll.
    Hierzu nochmals meine Anmerkung, dass jedem nur eine begrenzte Freizeit zur Verfügung steht, sollte es nicht primär sein den Spielspaß der User zu verbessern anstatt es ihn schwer zu machen?

    Hier sei auch nochmal darauf hingewiesen, dass Pferde nach wie vor despawnen auch mit Nametag, diese man nicht via Leine abstellen kann wegen Worldguard und sie sich gerne losreissen und dann abhauen. Weiterhin wird der Verlust nicht von den Mods ersetzt.

    Weiterhin darf dann auch die Frage folgen wer eigentlich darauf achtet, dass der Adel den Kompass und "rg tp" nur moderativ einsetzt, was wohl kaum möglich sein wird. Der Kompass wird immer gerne eingesetzt. Warum wird diese Erschwernis wieder nur für normale Spieler gelten?


    Ranulf1 schrieb:

    Die Fahrscheine/Geleitbriefe, welche kostenlose Fahrten ermöglichen finden sich übrigens auch versteckt an verschiedenen Orten im Königreich und warten dort auf ihre Finder.

    Nach Einführung der neuen Teleporter waren diese Truhen noch gar nicht existent und zudem stellt sich die Frage wieviele Scheine jeweils enthalten sind. Ein Schein in einer Truhe für eine Reise, bei Kisten die nur einmalig oder einmal im Monat lootbar sind ist wohl wenig Ersatz für die massive Kostensteigerung durchs Reisen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von _jrabbit_ ()

  • Grüße

    Ich muss euch beiden dabei erneut zustimmen _jrabbit_ und _Kaladin_
    allerdings muss ich amerken das du in deinem letzten Punkt unrecht hast _jrabbit_ ich habe schon gestern eine Truhe gefunden werden in der zwei Reisepässe enthalten waren und diese war nicht schwer zu finden.

    In den andern Punkten muss ich dir jedoch erneut voll und ganz zustimmen.

    LG EnderJonas1
    :bookshelf: :brewingstandblock: Einzig das etwas unmöglich ist , ist wahrhaftig unmöglich :brewingstandblock: :bookshelf:
    :bookshelf: gez. Johan Jod :bookshelf:
  • jrabbit schrieb:

    Kannst du mir erklären was du damit meinst?

    Ich versuche es gerne noch einmal: Die Überwindung von Distanzen ist nicht völlig "kostenlos". es kostet entweder Gold oder Zeit (resp Anstrengung) von Punkt A nach Punkt B zu kommen. Dies ist in der Realität so und macht in unserer Auffassung auch innerhalb unseres Spieles absolut Sinn. Wenn man ohne jegliche Mühe immer überallhin kommen könnte, bräuchte man genau genommen nicht mehrere verschiedene Städte, da sie ohnehin so untereinander verbunden sind, als ob alles die selbe Stadt wäre. Wie du ja sagst, spielte es bis heute keinerlei Rolle ob man sich jetzt in Keldorn, Elyria oder sonstwo niederliess. Du stellst nun, offenbar schmerzhaft, fest, dass dies nicht mehr der Fall ist. Es spielt jetzt eine Rolle, wo man sich niederlässt. Dieser Effekt ist gewollt um das Entstehen lokaler Eigenheiten zu fördern.

    jrabbit schrieb:

    Es wird damit höchstens verstärkt das man nun zwingend ein Bürgergrundstück inkl. Warenlager in Repugnaria benötigt. Alle anderen Städte verursachen nun weitere Umkosten durch das Reisen. Was wenn man sich, wie ich vor langer Zeit für Elyria entschieden hat, durch die Änderung ist man jetzt stehts im Nachteil.

    Und dieser Nachteil entsteht erst jetzt durch eure Entscheidung. Schade dass ich nicht vor einem Jahr wie du sagst "mit Bedacht" Repugnaria für ein BG ausgewählt habe.

    ...Wenn du persönlich der Meinung bist, dass man nun in Repu sein müsse, dann ist dies das Resultat deiner indivuellen Abwägungen und damit sicher nicht verkehrt. Andere Spieler sehen dies womöglich zu Teilen anders. Generell scheint uns keine Notwendigkeit danach zu bestehen, andauernd ohne Zeitverlust durch das ganze Königreich zappen zu können.

    jrabbit schrieb:

    Hierzu nochmals meine Anmerkung, dass jedem nur eine begrenzte Freizeit zur Verfügung steht, sollte es nicht primär sein den Spielspaß der User zu verbessern anstatt es ihn schwer zu machen?

    Selbstverständlich geht es uns immer darum für möglichst grossen Spielspass zu sorgen. Was genau diesen Spielspass ausmacht empfinden diverse Personen naturgemäss unterschiedlich. Unser Fokus lag seit je darauf, eine detaillierte Rollenspielwelt zu erschaffen mit Fokus auf Komplexität, Detailgestaltung und sinnvollem Grad an Realismus. Aus dieser unserer Grunddevise ist der Schritt weg von "Gratis-Teleportern die dich überall hin bringen" schlicht unverzichtbar. Wir hegen Verständnis dafür, dass man in dieser Hinsicht geteilter Meinung sein kann und es gewisse Personen mehr geniessen "einfach und cashual" sich durch die Gegend zappen zu können. Es entspricht aber nicht unserer Vorstellung von Spielspass und steht in unseren Augen einer sinnvollen Entwicklung der Rollenspielwelt stark entgegen.


    jrabbit schrieb:

    Nach Einführung der neuen Teleporter waren diese Truhen noch gar nicht existent.

    Warum wird diese Erschwernis wieder nur für normale Spieler gelten?


    Das sind leider die Aussagen, die deine wahrscheinlich konstruktiv gemeinte Kritik wieder stark in Richtung Respektlosigkeit gleiten lässt in meiner Wahrnehmung. Natürlich ist zur Stunde 0 noch nicht alles perfekt und schon ideal eingerichtet. Unsere gemeinsame Serverwelt ist ein fortschreitendes Projekt dass sich durch den Einsatz von uns allen immer ein Stückchen weiter entwickelt. Selbiges gilt natürlich auch für Schatzkisten. Deine Erwartungshaltung scheint mir zu sein, dass man dir immer schon alles fix-fertig und konsumbereit zu Füssen legen müsse und sich dann noch anmeckern lassen solle, wenn nicht sofort alles perfekt ist. Du spielst hier völlig kostenlos und ohne sonstige Verpflichtungen mit, deine überzogene Erwartungshaltung empfinde ich persönlich als respektlos, zum wiederholten Male.

    Zu einer Erklärung, weshalb für Moderatoren gelegentlich andere Voraussetzungen gelten müssen, damit sie ihrer Arbeit für die Community (unter anderem auch für dich!) nachgehen können, werde ich darum nun nicht auch noch ansetzen.


    Liebe Grüsse

    :medievalcraftklein:

    Ranulf
  • Deswegen hatte ich "Nach Einführung" geschrieben. Wir hatten zu mehrt am Sonntag gesucht, weil keiner wusste ob Reisepässe einfach, mehrfach zu nutzen sind und was mit den bereits gelooteten Truhen ist.


    Ranulf1 schrieb:

    Du spielst hier völlig kostenlos und ohne sonstige Verpflichtungen mit, deine überzogene Erwartungshaltung empfinde ich persönlich als respektlos, zum wiederholten Male.
    Respektlos ist es wohl mir zu unterstellen ich würde nur nehmen. Meine Kritik war nirgends beleidigend noch lautstark, dass halten andere im TS durchaus anders.

    Weiterhin habe ich sehr wohl einige Zeit als Mod letztes Jahr für deinen Server investiert und das nicht wenig. Ich spende im Gegensatz zu anderen freiwillig Geld ohne eine Gegenleistung.

    Deine Aussage könnte ich respektlos auffassen. Wozu ist das Forum gedacht, wenn man die Dinge die einem nicht passen nicht mitteilen darf.

    Aber genug der Streiterei, ich hab das gesagt was ich zum Thema wollte und halte mich jetzt raus.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von _jrabbit_ ()

  • Um dem ganzen vielleicht mal eine andere Richtung zu geben, wäre es ja zum beispiel möglich die Reisepässe als Votebelohnungen zu verteilen.
    Eine andere Idee von mir wäre, das man sich gegen eine etwas erhöhte Summe so etwas wie ein "Tagesticket" kaufen könnte (falls dies machbar ist)

    Mich persönlich stört es nicht das die Überfahrten etwas kosten. Dann verbringt halt man etwas Zeit mit Laufen oder muss halt in die Tasche greifen damit man schnell von A nach B kommt.
    Im echten leben hat man ja auch die Wahl, fährste mit dem Bus oder läufste. Zum andren (ich weis nicht wie das aktuell geregelt ist war schon länger nicht mehr hier^^) es gibt Pferde und Esel, die bringen
    dich auch schneller vorran als laufen.

    Mfg Sorann

    (sry dieser Post müsste eigentlich in den Bereich Allgemeine Diskussionen)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sorann ()

  • Ranulf1 schrieb:


    jrabbit schrieb:

    Kannst du mir erklären was du damit meinst?
    Ich versuche es gerne noch einmal: Die Überwindung von Distanzen ist nicht völlig "kostenlos". es kostet entweder Gold oder Zeit (resp Anstrengung) von Punkt A nach Punkt B zu kommen. Dies ist in der Realität so und macht in unserer Auffassung auch innerhalb unseres Spieles absolut Sinn. Wenn man ohne jegliche Mühe immer überallhin kommen könnte, bräuchte man genau genommen nicht mehrere verschiedene Städte, da sie ohnehin so untereinander verbunden sind, als ob alles die selbe Stadt wäre. Wie du ja sagst, spielte es bis heute keinerlei Rolle ob man sich jetzt in Keldorn, Elyria oder sonstwo niederliess. Du stellst nun, offenbar schmerzhaft, fest, dass dies nicht mehr der Fall ist. Es spielt jetzt eine Rolle, wo man sich niederlässt. Dieser Effekt ist gewollt um das Entstehen lokaler Eigenheiten zu fördern.

    jrabbit schrieb:

    Es wird damit höchstens verstärkt das man nun zwingend ein Bürgergrundstück inkl. Warenlager in Repugnaria benötigt. Alle anderen Städte verursachen nun weitere Umkosten durch das Reisen. Was wenn man sich, wie ich vor langer Zeit für Elyria entschieden hat, durch die Änderung ist man jetzt stehts im Nachteil.

    Und dieser Nachteil entsteht erst jetzt durch eure Entscheidung. Schade dass ich nicht vor einem Jahr wie du sagst "mit Bedacht" Repugnaria für ein BG ausgewählt habe.
    ...Wenn du persönlich der Meinung bist, dass man nun in Repu sein müsse, dann ist dies das Resultat deiner indivuellen Abwägungen und damit sicher nicht verkehrt. Andere Spieler sehen dies womöglich zu Teilen anders. Generell scheint uns keine Notwendigkeit danach zu bestehen, andauernd ohne Zeitverlust durch das ganze Königreich zappen zu können.

    jrabbit schrieb:

    Hierzu nochmals meine Anmerkung, dass jedem nur eine begrenzte Freizeit zur Verfügung steht, sollte es nicht primär sein den Spielspaß der User zu verbessern anstatt es ihn schwer zu machen?
    Selbstverständlich geht es uns immer darum für möglichst grossen Spielspass zu sorgen. Was genau diesen Spielspass ausmacht empfinden diverse Personen naturgemäss unterschiedlich. Unser Fokus lag seit je darauf, eine detaillierte Rollenspielwelt zu erschaffen mit Fokus auf Komplexität, Detailgestaltung und sinnvollem Grad an Realismus. Aus dieser unserer Grunddevise ist der Schritt weg von "Gratis-Teleportern die dich überall hin bringen" schlicht unverzichtbar. Wir hegen Verständnis dafür, dass man in dieser Hinsicht geteilter Meinung sein kann und es gewisse Personen mehr geniessen "einfach und cashual" sich durch die Gegend zappen zu können. Es entspricht aber nicht unserer Vorstellung von Spielspass und steht in unseren Augen einer sinnvollen Entwicklung der Rollenspielwelt stark entgegen.


    jrabbit schrieb:

    Nach Einführung der neuen Teleporter waren diese Truhen noch gar nicht existent.

    Warum wird diese Erschwernis wieder nur für normale Spieler gelten?
    Das sind leider die Aussagen, die deine wahrscheinlich konstruktiv gemeinte Kritik wieder stark in Richtung Respektlosigkeit gleiten lässt in meiner Wahrnehmung. Natürlich ist zur Stunde 0 noch nicht alles perfekt und schon ideal eingerichtet. Unsere gemeinsame Serverwelt ist ein fortschreitendes Projekt dass sich durch den Einsatz von uns allen immer ein Stückchen weiter entwickelt. Selbiges gilt natürlich auch für Schatzkisten. Deine Erwartungshaltung scheint mir zu sein, dass man dir immer schon alles fix-fertig und konsumbereit zu Füssen legen müsse und sich dann noch anmeckern lassen solle, wenn nicht sofort alles perfekt ist. Du spielst hier völlig kostenlos und ohne sonstige Verpflichtungen mit, deine überzogene Erwartungshaltung empfinde ich persönlich als respektlos, zum wiederholten Male.

    Zu einer Erklärung, weshalb für Moderatoren gelegentlich andere Voraussetzungen gelten müssen, damit sie ihrer Arbeit für die Community (unter anderem auch für dich!) nachgehen können, werde ich darum nun nicht auch noch ansetzen.


    Liebe Grüsse

    :medievalcraftklein:

    Ranulf
    Disclaimer: dies ist meine Meinung. Sie soll weder verletzend noch beleidigend sein, und steht in keinerlei Kontext zum ordo.
    Provokation dient hierbei als Stilmittel.

    Ganz ehrlich Ranulf1?
    Ich kenne dich nicht, was zum Teil daran liegt, dass du ungefähr so oft mit deiner server community zutun hast, wie ein gebannt er Spieler.
    Generell hat das Team, bis auf einige Ausnahmen, einen enormen Abstand zu den Spielern.
    Der Beitrag von jrabbit war in keinster Weise Respektlos. Deiner dagegen gleicht einem Angriff. Wie ihr immer betont ist das alles nur ein Hobby. Aber ich sehe hier keine motivation. Ihr nehmt keinerlei Kritik an. Wenn das Team etwas verbockt müssen die Spieler leiden. (siehe die Golblock Story). Vorschläge werden weitestgehend kommentiert, aber dann trotzdem Ignoriert, und ja du kannst das jetzt als respektlos unkonstruktiev und beleidigend abtun. Aber vielleicht merkt ja mal jemand das was dran is. Weil momentan tut sich auf diesem Server nicht wirklich etwas. Wo andere Server täglich bis zu 70 Spieler haben wenn mal nicht gut läuft hat Medi in seiner höchstzeit grade al 35. Und das ist nicht grundlos so. Dieser Server hat ein enormes Potential, aber das wird durch absolutes Desinteresse vergeudet.