[Augur] Der Gott des Wissens

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [Augur] Der Gott des Wissens

      Grüße,

      seit den Gründungsjahren der Orden und im Verlauf ihres Bestehens, kam es immer wieder zu Konflikten, die klären sollten, welcher Orden denn nun das größte Wissen besitzt. Während die Miraner auf die Arbeiten der Ordensbrüder im Skriptorium der Klöster verwiesen, entsprang der Stolz der Marloner auf die universitären Strukturen der Akademie Whaalthaans. Selbst die Milroner zeigten auf ihre Bibliotheken! Wer ist denn nun der Orden des Wissens?

      Neben ihrer fleißigen Schreib – und Sammelarbeit, konnten die Miraner natürlich mit dem Stolz trumpfen, tief verwurzelt mit den Hütern der Flamme zu sein. Letztlich ist es der Hoch-Inquisitor selbst, der einen ständigen Platz im Kreis der Ordensritter besitzt. Bei den Hütern der Flamme vermuten ja nicht wenige, tiefe und dunkle Geheimnisse, deren Inhalt unser aller Leben verändern könnten. Doch der Orden schweigt dazu.
      Die Marloner berufen sich auf den ‚Gott des Wissens‘ Marlo. Und wer, wenn nicht die Marloner sollten die Behüter des größten Wissens sein. Doch liegt hierbei ein Irrtum vor. Die landläufige Meinung, Miran sei der Gott des Feuers, Marlo der Gott des Wassers, Morolon der Gott des Lebens und Milron der Gott des Todes, greift zu kurz. Schließlich wissen wir alle, dass Marlo neben den Wasserströmen auf die arkanen Fluxströme geschaffen hat und Milron ebenso der Gott des Zorns ist. Die meisten vergessen jedoch, dass Miran die Flamme im Herzen des Menschen erschaffen hat und ihn zu einem mutigen und tapferen Wesen gemacht hat. Morolon, gab dem Menschen die Barmherzigkeit. Angesichts dieser Details stellt sich die Frage, ob Marlo nicht auch eine Ebene des menschlichen Daseins geschaffen hat?Miran, Tapferkeit, Milron, Hass, Morolon, Barmherzigkeit und Marlo? Marlo ist der Gott der Vernunft. Es gab frühe Missinterpretationen, die vom Begriff der Vernunft auf den Begriff des Wissens geschlossen haben. Jedoch existiert keinerlei gesicherte Quelle, in welchem Marlo als Gott des Wissens auftaucht.

      Doch wer beherbergt denn nun das Wissen?

      Meine Antwort lautet: Wissen ist und kann nicht zentral sein. Niemand kann Wissen des anderen besitzen, bewerten oder gar für sich selbst beanspruchen. Es liegt auf der Hand, dass jeder Orden für sich beanspruchen möchte, Hüter des einzig wahren Wissens zu sein. Doch während die Marloner besonders viel Wissen um Flux-Ströme und technischen Firlefanz sammelten, haben die Miraner die theologischen Schriften in einem umfassenden Maße studiert und kategorisiert. Dieser Aufgabenteilung müssen sich die Orden bewusst werden. Ebenso wie die Götter müssen sie brüderlich ihr Wissen vervielfältigen und sammeln, sie müssen sich die Gebiete der Forschung und der Wissenschaft aufteilen, ebenso wie Miran, Marlo, Morolon und Milron, es mit der Welt getan haben.


      ~ aus den alten Schriften entnommen und erarbeitet von Marqard Thol

      :miran: :marlo: :morolon: :milron:
      ~ Cogitare, Honoris, Pax ~