Eröffnung einer Taverne in Keldorn

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Einem Mann zu begegnen der einen Bayrischen dialekt hat, ist im Mittelalter genauso möglich wie jetzt. Wäre euch da ein spieler begegnet, der nur Bayrisch schreiben/reden kann, wäre eine solch aussage ja hoffentlich nicht gegeben worden.
    Außerdem kann man sich ja solch einen Spaß ja mal geben ^^

    Mit freundlichen Grüßen
    Daniel/Ente
    Auch ein Licht hat eine Geschichte.
    So hat jeder eine Geschichte.
    Doch wer sie kennen soll, ist einem selber zu
    Entscheiden.
    Außer du findest es heraus, denn Hinweise gibt es genug!
    :book: Zuro Ventano :book:
  • Würde mir mal bitte einer der "Disliker" erklären wieso? Würde mich interessieren, da nicht jeder derjenigen dabei war.

    Ich war nicht selbst vor Ort, mir wurde aber das geschehen live berichtet und ich empfand es als unnötige Provokation durch einige die auch selbst eine Taverne führen/ten.
    Das eigentliche Problem war hier auch nicht der Dialekt sondern wohl eher das Verhalten.

    Von einem Bayern, Grüße
    _jrabbit_

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von _jrabbit_ ()

  • Falschaussagen, Unterstellungen und Mutmaßungen Unbeteiligter in Zusammenhang mit aus der Nase gezogenen Kausalitäten a la "um zu" sind zurückzuweisen, Jrabbit. Wir bitten dich derlei im Sinne des Wahrheitsgehaltes der Thematik zu unterlassen.

    Es war schlicht schonungsloses Rollenspiel, das muss man zugeben. Schonungslos in der Hinsicht, dass dem Tavernenbesitzer nicht klar war, auf welche Details die anwesenden erfahrenen Rollenspieler achten. Beispielsweise hunderte Jahre altes Bier, dass die anwesenden !NICHTADELIGEN! zum Erbrechen gebracht hat. Die aufgegebenen Bestellungen wurden nur teilweise bearbeitet, sodass die Stimmung im Lokal zu kippen drohte.

    Vielleich geht man beim nächsten Versuch von Fendtinator die Taverne zu eröffnen etwas weniger "RP-hart" an die Sache heran, während Fendti es etwas besser vorbereitet.

    Immer die Ruhe bewahren Fendti :)

    LG Fyu
  • Fyushen219 schrieb:

    Falschaussagen und Mutmaßungen Unbeteiligter in Zusammenhang mit aus der Nase gezogenen Kausalitäten a la "um zu" sind zurückzuweisen, Jrabbit. Wir bitten dich derlei im Sinne des Wahrheitsgehaltes der Thematik zu unterlassen.
    "Um zu" wurde mir im Teamspeak von den Inhabern doch selbst so übermittelt, zudem haben mehrere im TS den Verlauf des ganzen beobachtet. Von unwahr und Falschaussagen kann hier keine Rede sein.

    Und weiterhin kann nicht jeder bereits historisch korrektes RP umsetzen, weil er vielleicht noch nicht diese Erfahrung aufweist.

    Darf er es deshalb nicht versuchen? Und muss man dann jede RP Fehlaussage ins lächerliche ziehen? Man möge vielleicht auch das Alter der Personen hierbei mit berücksichtigen, nicht jeder Jüngere macht schon perfektes RP vor allem wenn dann mehrere gegen einen RP betreiben.


    Fyushen219 schrieb:

    Es war schlicht schonungsloses Rollenspiel, das muss man zugeben. Schonungslos in der Hinsicht, dass dem Tavernenbesitzer nicht klar war, auf welche Details die anwesenden erfahrenen Rollenspieler achten.
    Schonunglos heißt dann was genau? Das war meiner Meinung nach und nachdem was mir von den Inhabern zugetragen wurde ein "Ärger für sie" ala alle gegen zwei.

    Das ist natürlich immer dann ganz gut wenn man selbst nicht derjenige Betroffene ist?

    PS: Schön auch zu sehen wie konsequent das Team im dislike bei Kritik ist und gerne alles liked was vom Team kommt, Schade das es nicht zu einer Erläuterung jener gereicht hat.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von _jrabbit_ ()

  • Das Problem war aber ja, dass sie Begriffe verwendet haben, die wir nicht verstehen konnten!
    Und als wir im OOC nachgefragt haben wurde von Fyushen nur ["OOC einstellen" geschrieben, da OOC-Geschriebenes im RP das Rollenspiel und die Immersion stört. Man kann alles was es OOC zu sagen gilt auch IC klären. Edit: FYU]

    _jrabbit_ schrieb:

    PS: Schön auch zu sehen wie konsequent das Team im dislike bei Kritik ist und gerne alles liked was vom Team kommt, Schade das es nicht zu einer Erläuterung jener gereicht hat.
    Da muss ich auch recht geben, das was ich vorher geschrieben habe nur eine Frage war und dann gleich so viele Dislikes? Wegen einer Frage?
    Wäre wirklich schön, dass wenn es so viele Dislikes auf ein Komentar, Beitrag usw. gegeben werden, jedenfalls auch mal erklärt werden könnte, warum?
    :bookshelf: Wir haben viel mit so wenig so lange versucht, dass
    :bookshelf: wir jetzt qualifiziert sind fast alles mit nichts zu bewältigen.
  • Wie ich eben sagte, Improvisation ist wichtig und macht gutes RP aus.
    Ja, ihr kanntet die Begriffe nicht, dass heißt nicht, dass man damit nicht arbeiten kann. Tut einfach so als würdet ihr die Sprache auch RPlich nicht kennen, arbeitet mit dem was ihr habt oder nicht habt, ihr hättet die Leute auch simplerweise aus dem Lokal werfen können.
    Mein wichtigster Punkt ist dennoch der, dass ihr eure mangelnden Bayrisch Kenntnisse (in keinster weise böse gemeint, ich find keinen besseren Ausdruck) in euer RP hättet mit einbinden können. Auch wenn die Situation jetzt eher zu eurem Nachteil war, sowas gehört auch zum Roleplay. Man muss halt öfter mal bei etwas was man nicht sonderlich für gut hält trotzdem durchziehen.

    "Improvisation zeigt, dass du RP kannst schon."
  • Erstmal zu Demyxa, ja, da hast du recht das hätten wir machen können, haben es auch versucht, bekamen aber, das was wir ihnen gebracht haben, zurück mit dem Ausspruch irgendwie so: "Das haben wir nicht bestellt" zumindest Sinngemäs war es diese Aussage. Wir hatte n vielles versucht es alles rauszufinden und waren wahrscheinlich auch zu überfordert mit der Sache, da ich nicht nur Bedienen musste so, was ging sondern gleichzeitig auch meinen Freund beruigen, da er sich richtig aufgeregt hat, ich mich übrigens auch. :cursing:

    Jetzt zu euch Losplunderos, eure Aussage habe ich zur Kenntnis genommen und danke euch sehr dafür wir werden auf euch zurückkommen, wenn wir Hilfe brauchen, Danke :thumbsup:
    :bookshelf: Wir haben viel mit so wenig so lange versucht, dass
    :bookshelf: wir jetzt qualifiziert sind fast alles mit nichts zu bewältigen.
  • Nun, ich melde mich einmal konstruktiv. Nicht auf dass Streitthema, da der Moderatortion durch bestimmten Spielern der Community nur noch im geringsten Vertraut wird, obwohl der Grund dazu genauso fraglich ist wie dessen, dass man einem Moderator nicht vertraut. Aber sei es drum.

    Da ich schonmal eine Taverne geführt habe, konnte ich einige Problematiken feststellen und auch Mittel wie man diese umgehen kann die eventuell Fendi und seinen Freunden aus der Taverne weiter helfen könnte.

    1. Planung ist der Schüssel ohne RP zu betreiben der auch zum Erfolg führt.
    - Schreibt eine Ordentliche Speise und Getränke Karten mit Preisen und eventuell anderen kleinen schönen Anekdoten. Sowas bewirkt wunder.
    - Kontrolliert den Bestand. Wechseln wir dass Bier mal mit einer Cola aus, würdet ihr eine Cola trinken die 50 Jahre alt ist? Oder 100? Oder auch 15? -> Ich äußert ungerne.
    - Beginnt eine Produktion oder findet einen Lieferanten, so habt ihr keine Probleme mehr mit dem Nachschub.
    - Passt den Raum so an, dass es möglichst Bequem für euch und die Gäste wird - Wenn einer was lose hinwirft (Speisekarte oder Bestelltes Getränk) wird es eine Weile dauern bis der richtige sie bekommt.

    2.Improvisation kaschiert jeden Fehler.
    - Habt ihr vergessen, was wer bestellt hat. So fragt lieber noch einmal nach statts dass falsche zu bringen. Im echten Leben verzeiht man einem Kellner auch viel mehr, wenn er nochmal nachfragt, anstatts wenn er euch was komplett anderes bringt als ihr wolltet.
    - Spricht wer eine eigenartige Sprache, so sagt auch dass ihr es nicht versteht. Wenn derjenige sich weigert normal zu reden, weigert euch einfach ihn zu bedienen.

    3. Vorsicht bei der Werbung.
    - Jedem einem Brief zu schicken führt zu genervten Spieler&Charakteren, dementsprechend kommen weniger bei zu hoher Werbung.
    - Ein Event mit Forumsbeitrag anzukündigen etc. macht die Taverne interessant. Die Taverne in Elyria hat auch mit einem Event gestartet und dies war der Grundstein für Erfolg.
    - Belästigt keine Spieler dass sie dringend zu eurer Taverne kommen sollen. (OOC&IC) Sowas wirft einfach ein schlechtes Bild auf euch.

    4. Problematik bei der Goldbeschaffung
    - Wenn euch dass Gold für Rezepte oder für Zutaten fehlt. Dann beginnt nicht daran, an Haus zu Haus zu gehen und nach Gold zu betteln. Würdet ihr Bettler spielen, wäre dass kein Problem.
    Aber schreckt ihr potentielle Kunden stark ab. Desweiteren der Hinweis, ein Neuling dessen Einweisung gerade mal eine Stunde her ist, wird wahrscheinlich eher kein Gold besitzen. Diese anzubetteln wirft auch im OOC
    ein schlechtes Licht auf unserem Server.
    - Keine Scheu vor Arbeit! Da insbesondere du Fendinator nun Beisasse geworden bist, ist wahrscheinlich auch die Zeit für dich bald vorbei wo dir jeden Sachen schenkt und sie dir hinterher wirft.
    Es gibt viele Möglichkeiten Gold zu verdienen, doch sind sie alle mit Arbeit verbunden. Wiege daher ab was du möchtest: Mit Gold Rezepte kaufen? Rezepte heraus finden? Weiter betteln?
    Ich habe dich jedoch schonmal verwarnt bezüglich des Betteln dich bisschen zu zügeln.

    5. OOC ist kein RP
    - Denn erfahrenen Rollenspielern ist es ein Graus wenn man sie im RP mit OOC-Nachfragen belästigt. Spielt einfach alles was euch qäult bezüglich der Tavernen Problematik im Rollenspiel aus.
    - Desweiteren ist es ein Grundbaustein der Welt der Rollenspiele, das trennen von OOC und RP. Nur weil sich zwei Charaktere im RP nicht leiden können, heißt es nicht dass dies auf OOCliche übergreifen muss.
    Als Beispiel, fast alle meine Charaktere die gestorben sind, sind durch Mord gestorben. Und ich saß jedes mal mit dem Mörder im Teamspeak und wir haben uns über Gott und die Welt unterhalten auf gut Deutsch gesagt.


    6. Übt euch ein.
    - Nicht jede Probelmatik ist hier gegeben, es gibt noch viele andere die mir bei meiner Taverne zum Beispiel nicht aufgefallen sind.
    da probt doch ein bisschen dass Tavernen-Rollenspiel.
    z.B. Könnt ihr euch ein Standart Text überlegen, wie ihr die Gäste begrüßt.
    "Willkommen in unserer kleinen Spelunke, was darf es den seyn? *lächelt und würde ihm die Speisekarte reichen*" <--- Dass wäre eine spontane Idee von mir.


    Und nun zu einem persönlichen Appell gefolgt von einer bitte.
    FendinatorLP da mir bei dir nun öfters die gleichen Problematiken aufgefallen sind, würde ich dir nochmal die Leidfäden stark empfehlen diese zu lesen.
    medievalcraft.de/wiki/index.ph…Leitfaden_zum_Rollenspiel
    Dabei meine ich auch wirkliches lesen, statts dieses zu Überfliegen.
    Mit diesem Leitwerk wird dir gelehrt wie du dein Rollenspiel um ein viel faches Aufbessern könntest.

    Desweiteren, beginne nicht immer RP's und renne dann sofort wieder davon.
    Dein "Grüße" ist für mich eine Anforderung mit dir Rollenspiel zu betreiben, umso schlimmer ist es für mich wenn ich ein Text dann verfasse und du dabei einfach wieder wegrennst.
    Also daher die Bitte, führe dein Rollenspiel zuende oder Fange keines an.
    Da ich mir manchmal denke, ob dein Charakter wirklich was von mir möchte oder ob er gleich wieder wegrennt. Dies ist sehr verwirrend.


    So, dass wäre dann erstmal alles konstrukive von meiner Seite aus.
    Ich hoffe ich konnte euch hiermit ein bisschen helfen die Taverne besser zu planen.
    :blazepowder: Tod, zeig dein Gesicht und finde mich lachend! :blazepowder:
  • Asgeir hat vollkommen recht . Ich wurde glaube ich einma von asgeir ermahnt das ich auf das alter der getränke achten soll,als ich ihn belieferte, was ich mir sehr zu herzen genommen habe. Gleiches solltet ihr auch tun oder eben einen lieferanten heranziehen der dies gewährleistet. Ich kann an dieser stelle euch gern einen zuverlässigen empfehlen, mich :D.
    gezeichnet Heinrich de Mago
    Cousin des Christopherus de Mago Möge,Milron seiner edelmutigen und ehrlichen Seele genädig sein
    Oberhaupt der Familie de Mago