[Nordmeer] Teil 1: Aufbruch nach Nordmeer!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [Nordmeer] Teil 1: Aufbruch nach Nordmeer!

      Teil 1:
      Aufbruch nach Nordmeer


      Die Möwentod im Hafen von Repugnaria

      Die Möwentod ist das neuste und größte Schiff, dass in der Grafschaft Nordmeer zum Einsatz kommen wird. Es wird die Versorgung der Grafschaft über den goldenen Seeweg sicherstellen. Schon beim Beladen des Schiffs in Repugnaria ging ein ehrfürchtiges Raunen durch die vorbeistreifenden Menschenmengen, gefolgt von Jubelrufen der Mannschaft, als der Kapitän das Deck betrat.



      Kapitän Remus Windschrei ist ein erfahrener Seemann und fähiger Kommandant, wenn es um die gefährlichen Meerengen im Norden und die Bekämpfung von Piraten geht. Ja, ihr habt richtig gehört! Es häufen sich Berichte über Seeräuber in den Gewässern von Nordmeer. Auch deswegen ist der Ausbau der Grafschaft so wichtig. Der Seehandel auf dem goldenen Seeweg darf nicht zum Erliegen kommen. Die Möwentod wird ihren Beitrag dazu leisten und den Handel zwischen Elyria und Repugnaria stärken und ausweiten.



      Neben Kapitän Windschrei ist der junge Schiffsbaumeister Delft einer der erfahrensten Mitglieder der Mannschaft. Seine Familie baut schon seit Generationen die schnellsten Schiffe Erianors. Er ist erster Offizier an Bord und selbstverständlich mit dem Bau weiterer Schiffe in Nordmeer betraut. Zu seinen Aufgaben zählt auch der Ausbau von Hafenanlagen in der Grafschaft. Nur wer den Seeweg kontrolliert, wird auch davon profitieren.



      Für eine kräftige Mahlzeit an Bord und die künftige Verteilung der Rohstoffe ist Findus Roth zuständig. Er sagt, er habe schon für den König gekocht. Seine Kochkunst lässt aber auf etwas anderes schließen. Alle nennen ihn Dreifinger Finn. Schaut also lieber etwas genauer hin, wenn ihr das nächste Mal ein Stück zähes Fleisch in seinem Essen findet. Es könnte einer der verbliebenen Finger sein.



      Neben weiteren Seeleuten ist auch der Grobschmied Sam Harn an Bord. Er wurde vom Graf persönlich verpflichtet mit auf die Reise nach Nordmeer zu gehen, um dort eine Schmiede zu betreiben. Seine Kunst scheint unübertroffen. In Repugnaria wird es wenige Schmieden geben, die seinen Platz einnehmen können.



      Der aktuelle Kurs der Möwentod

      Bei dieser Unternehmung wird nichts dem Zufall überlassen. Sobald der Ausbau voranschreitet, wird für jeden fleißigen Bürger Erianors der Wohlstand in greifbare Nähe rücken. Für die erste Versorgung ist gesorgt. Die Soldtruhe ist gefüllt und an Bord. Alle Kisten sind gesichert und "geschützt". Die Segel können gesetzt werden. Hoffen wir, dass die Möwentod Nordmeer sicher erreichen wird.











      Kapitän Remus Windschrei
      Kapitän Remus Windschrei ist ein erfahrener Kapitän,
      der als Kind in einem Leuchturm aufgewachsen ist
      und somit schon immer der Seefahrt zugetan war.

      Schon früh kommandierte er kleinere Handelsschiffe
      im gesamten Königreich. Nun ist er, als Kapitän der Möwentod,
      mit der Versorgung und dem Ausbau der Grafschaft Nordmeer
      beauftragt.













      Findus Roth
      Findus Roth ist ein hektischer Koch an Bord der Möwentod. Er redet schnell und kocht langsam. Zum Unmut der Besatzung. Dadurch entsteht oft Streit, wenn es Esen geben soll. Man nennt ihn auch Drei-Finger-Finn, da er bei einem Kampf zwei Finger verloren hat. Oft wird behauptet, dass er sie selber abgeschnitten hat und sie bei jemanden in der Suppe gelandet sind. Aber das scheinen nur Gerüchte zu sein.








      Schiffsbaumeister Jever Delft
      Schiffbaumeister Delft ist in Repugnaria aufgewachsen und schon als kleines Kind in der Schiffswerft seines Vaters in den Masten rumgeklettert. Trotz großer Sorge konnte ihn seine Mutter nicht davon abhalten immer wieder in den, zum Teil gefährlichen, Schiffsbaustellen zu spielen. Nun ist Jever Delft in die Fussstapfen seines Vaters getreten und wird in Nordmeer sein Können unter Beweis stellen müssen. Er wird für Nordmeer neue schnelle und größere Schiffe bauen, als es je ein Baumeister in ganz Erianor gewagt hat.




      Die Geschichte von Nordmeer
      Spoiler anzeigen


      1.Aufbruch nach Nordmeer - 2.Ein sicherer Hafen - 3.Rum für den Käpt´n - 4.Goldhafen - 5.Ein Weg nach Elyria - 6.Die Tränenbucht - 7. Die Gassen von Goldhafen - 8.Gesang im Schandwald - 9.Die Blutgold-Freibeuter - 10.Schatzsuche

      Dieser Beitrag wurde bereits 16 mal editiert, zuletzt von Zulizarak ()