Mein erster Eindruck, Verbesserungsvorschlag, zu hohe Hierachieaufstiegs-Kosten?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mein erster Eindruck, Verbesserungsvorschlag, zu hohe Hierachieaufstiegs-Kosten?

      Hallo bzw. „ich grüße euch!“.
      Ich bin nun seit nun, Pi mal Daumen, 3 Tagen aktiv auf diesem Roleplay Server.

      Zwar bin ich mir sicher, dass ich noch weitere Dinge in dieser umfangreichen Fantasy/Mittelalter Welt finden werde, jedoch denke ich, ist es sicher nicht verkehrt einmal seinen Ersten Eindruck zu schildern, so dass der Server auch in Zukunft, sich weiterentwickeln und gedeihen kann.

      Mir persönlich fällt besonders positiv die durchgängig nicht von dem mittelalterlichen Stil abweichende angelegte Architektur auf, welche kontrolliert und eingehalten wird.
      Man befindet sich so, ohne Zweifel, nicht nur charakterlich sondern auch, was das Ambiente betrifft, in einer völlig anderen Welt.

      Auch wirklich bemerkenswert finde ich, dass man statt (nur) einer Schildeinweisung, als Unbekannter, persönlich empfangen und im Roleplay herumgeführt wird.

      Zu der grundsätzlichen Atmosphäre lässt sich zusätzlich noch positiv anmerken, dass die ganze Geschichte, die Hierachie und das Gesetz nur so vor Kreativität strotzen und ein ganz und gar fabelhaftes Roleplay Gefühl vermittelt wird.

      Nicht unbedingt negativ, eher sehr skeptisch bzw. kritisch aufgefallen ist mir jedoch die Möglichkeiten in der Hierachie aufzusteigen.
      Zwar finde ich an sich die Idee, dies über Goldzahlungen zu gestalten, nicht schlecht, jedoch, finde ich, sind die Preise in so fern zu hoch, wenn man bedenkt, dass man ohne einen vergleichsweise hohen Rang, keine Möglichkeiten hat einen Beruf zu tätigen oder einem Orden beizutreten.

      Gerade diese hohen Preise scheinen (in meinen Augen zumindest) das Roleplay auch zu bremsen, weil die Wirtschaft nahezu eingefroren und direkte Präsenz und Auswirkung von den Orden kaum zu sehen oder zu spüren ist.

      Und dar die einzig, mir zurzeit zumindest, wirklich effektive Möglichkeit an Gold zu gelangen das Minen ist, schreckt es auch daher ab, dass man nahezu „Ewigkeiten“ in den Stollen versauern müsste um ein so großes Reichtum anzuhäufen.

      Mir ist zwar bewusst, dass es nicht so sein soll, dass überall Adelige herumlaufen und es kaum Bauer und Häuslingstum gibt, jedoch ist es ohne Beruf und/oder Zugehörigkeit schwierig für ein umfangreiches Roleplay.

      Ich habe mit eins zwei Personen auf dem Teamspeak, dieses Thema bereits hin und wieder angestoßen, und stieß dort auf größtenteils gleiche Eindrücke.

      Ich wollt, hier im Diskussionsbereich, daher gerne einmal konstruktiv darüber diskutieren und Meinungen austauschen.

      Ich bin wie gesagt noch neu, so gesehen, falls ich etwas völlig falsch verstanden haben sollte bzw. Dinge die ich hier geschildert habe, nicht der ganzen Warheit entsprechen, sind Verbesserungen stets wilkommen.

      Ich freue mich auf eure Meinungen.

      Grüße
      Suppenzwiebel
    • Hallo und willkommen,

      drei Tage ist noch keine lange Zeit hier auf dem Server. Du wirst schnell merken, dass der hohe Preis für den Aufstieg nach einiger Zeit erschwinglich wird. Bis dahin muss man vielleicht ein wenig auf sein Gold achten.

      Ich bin mir sicher nach drei weiteren Tagen gibt es schon wieder ganz andere Dinge, die dich hier beschäftigen werden. So ging es mir zumindest in meiner Anfangszeit.

      Ich bin dir aufjedenfall dankbar, dass du dich hier gemeldet hast. Vielleicht werden ja so auch die Orden in denn nächsten Tagen auf dich aufmerksam.

      Bis dahin

      Zuli der Zeugschmied

      PS:
      Bei Zulizarak dem Zeugschmied aus Keldorn gibt es 50% Rabatt auf das erste Diamantwerkzeug! Und beim Kauf des zweiten Werkzeugs gibt es nochmal 25% Rabatt.
    • Grüß dich,

      Ich bin seit fast einem Monat auf dem Server und habe das Gefühl, dass ich mit der Zeit immer schneller mehr Gold ansammle. Von den einem Monat war ich 2 1/2 Wochen Knecht und bin aktuell noch Beisasse. Ich sage ,,noch'', da mir nur noch ungefähr 250 Dinare zum nächsten Rangaufstieg fehlen.
      Man sollte bedenken, dass ich doppelt so viel Gold brauche für das Bürgergrundstück im Gegensatz zum Beisassengrundstück.

      In meiner Zeit viel mir auf, dass es sehr viele ,,kleine'' Organisationen gibt, welche von Knechten, Beisassen oder Patrizier gegründet werden. Diese haben teilweise mehr Mitglieder als so mancher Ordo und du kannst auch als Knecht beitreten. Für das Rollplay lohnt es sich aufgrund von vielen Mitgliedern und Konflikten mit anderen Gruppierungen.
      Am besten ist es wenn du auf die Gruppen im Rp triffst.

      gezeichnet Jordsor Karling

      ps. Arbeit beim Adel lohnt sich
      Magus Jordsor Karling :marlo:
    • Grüße,

      Ich befinde mich schon seit fast 2 Jahren auf dem Server und das Goldsystem erscheint in meinen Augen als Sinnvoll.Wahre Leute die einer Hierarchie beitreten wollen,arbeiten auch dafür.Es war früher so das man einfach beitreten konnte und fertig,allerdings gab es darunter auch...sagen wir mal Negativ auffallende Personen.Es gibt auch viele Wege Gold zu verdienen,die wohl normalste Methode ist einfach in die Mine zu gehen und nach Rohstoffen zu suchen.Dann wären wir bei Dinge verkaufen,man kann viele Rohstoffe einfach verkaufen und man bekommt schnell ein paar Dinare zusammen.Nun kommt die Arbeiten,viele suchen Arbeiter die Dinge abreißen oder Rohstoffe sammeln. Als letztes kommen Gewinnspiele und Wettkämpfe,oft wird im Forum angekündigt das ein Wettkampf oder Gewinnspiel stattfindet und schwubs..! Hat man eine Menge Gold zusammen.

      Liebe Grüße meinerseits und viel Spaß noch!
      Der Mensch ist vielerlei. Aber vernünftigt ist er nicht.

      ~Liryo :miran: